[Rezension] Melting the Ice von Kim Valentine

[Rezension] Melting the Ice von Kim Valentine

Melting the Ice

von Kim Valentine

 

Melting the IceIch möchte mich herzlich bei dem Forever Verlag und Netgalley für das Rezensionexemplar bedanken. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

June ist gerade dabei einen Neuanfang zu wagen, nachdem ihr Ex Freund ihr schwer zugesetzt hat. Sie möchte sich voll und ganz darauf konzentrieren und kann es überhaupt nicht gebrauchen, das Kieran Crowe, der neue Teamkamerad ihres Bruders sich immer wieder in ihre Gedanken schleicht. Dabei ist sie von Anfang an von seinem arroganten Sprüchen genervt. Doch schon bald entdeckt sie eine andere Seite an ihm …

June Thorton ist eine junge und willensstarke Frau, die eine schwierige Zeit hinter sich hat und nun einen Neustart wagt. Sie weiß was sie möchte, ist direkt und schlagfertig und sehr humorvoll. June hat aber auch eine verletzliche Seite, an der ihr Ex Freund nicht ganz unschuldig ist. Sie war mir als Protagonistin von Anfang an sympathisch. Kieran Crowe (21) ist ein talentierter Eishockey Spieler und hat gerade in die Profiliga gewechselt. Er ist ein junger Mann, der bei den Puck-Bunnys sehr gut ankommt und ihre Angebote nur selten ausschlägt. So eilt ihm ein gewisser Ruf voraus, als er bei seinem neuen Team in Chicago anfängt. Er ist impulsive, einfühlsam und hat ein großes Herz. Man kann Kieran einfach nur toll finden, auch wenn man zuerst einen anderen Eindruck von ihm gewinnt. Meiner Meinung nach sind June und Kieran ein tolles Paar, das sich hervorragend ergänzt. Beide haben mit Problemen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen und unterstützen sich gegenseitig dabei. Sehr gut hat mir auch der verbale Schlagabtausch zwischen ihnen gefallen. Ihre Figurenentwicklung war zu jeder Zeit glaubhaft und für mich vollkommen nachvollziehbar. Die Nebendarsteller haben meiner Meinung nach ihre Rollen gut ausgefüllt und besonders Fynn, der Zwillingsbruder von June, ist mir in Erinnerung geblieben. Mir gefällt, wie er einerseits versucht seine Schwester zu beschützen, ihr aber andererseits auch zur Seite steht. Ich hoffe sehr das er seine eigene Geschichte bekommt.

Melting the Ice ist das erste Buch, das ich von Kim Valentine gelesen habe und es wird garantiert nicht das letzte gewesen sein. Mir hat der Schreibstiel der Autorin sehr gut gefallen. Er ist leicht und flüssig zu lesen und passt meiner Meinung nach sehr gut zu dieser Sports Romance. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Kieran und June erzählt. Kim Valentine ist es hervorragend gelungen das umzusetzen, denn man merkt immer sofort aus wessen Sicht man die Geschichte weiter liest. Die Einblicke in beide Gedankenwelten haben mit gut gefallen, denn es hat einem die beiden Protagonisten noch näher gebracht. Ich liebe Sports Romance und Kim Valentine ist es perfekt gelungen den Sportteil zu integrieren. Man hatte teilweise das Gefühl, das man selbst das Eishockey Spiel im Stadion schauen würde, so authentisch hat sie es in die Story eingebaut und beschrieben. Insgesamt ein wirklich toller Sports Romance Roman, dem ich jedem der das Genre liebt uneingeschränkt empfehlen kann.

♥♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: Forever
Format: eBook
Preis: 3,99€
Seiten: 300
ISBN: 9783958185647
Erscheinungsdatum:01.06.20
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.