[Rezension] All Saints High – Der Verlorene von L.J. Shen

[Rezension] All Saints High – Der Verlorene von L.J. Shen

All Saints High – Der Verlorene

von L.J. Shen

 

All Saints High - L. J. ShenIch möchte mich herzlich bei LYX und Netgalley für das Rezensionsexemplar bedanken. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Als Leonora Astalis das erste Mal Vaughn Spencer begegnet war sie 12 und er 13 Jahre alt. Jetzt, 5 Jahre später, kreuzen sich ihre Wege erneut.  Vaughn hat das begehrte Stipendium an der Kunstakademie ihres Vaters bekommen und Leonora soll seine Assistentin werden. Leonora schäumt vor Wut! Sie sieht aber auch ihre Chance gekommen sich an Vaughn zu rächen, der ihr damals das Leben auf der All Saint High zur Hölle gemacht hat. Je mehr Zeit sie mit dem Künstler-Genie verbringen muss, desto mehr kann sie hinter seine grausame und düstere Fassade schauen und ist erstaunt was sie dort erblickt. Nach und nach fühlt sie sich immer mehr zu ihm hingezogen …

Leonora hat früh ihre Mutter verloren und fühlt sich von ihrem Vater nicht beachtet. Sie ist eine starke Persönlichkeit, trotz ihrer Selbstzweifel, und lässt sich von allem nicht unterkriegen. Vaughn ist einfach nur „Oh mein Gott“! Dunkel und böse kommt er daher, mit einem zu großen Selbstbewusstsein. Trotz seinen schlimmen Erlebnissen ist er stark und weiß was er will. Vaughn ist verschlossen und gefühllos, was aber zu der Mauer, die ihn umgibt passt. Leonora und Vaughns Figurenentwicklung war für mich authentisch und jeder Zeit nachvollziehbar. Die beiden haben in den richtigen Momenten Gefühle, aber auch Schwäche gezeigt. Die Nebenprotagonisten, ob gut oder böse, füllen ihre Rollen perfekt aus und sind sehr gut von der Autorin gezeichnet worden. Es gibt unter ihnen viele starke Persönlichkeiten, die mir sehr gut gefallen haben und mich auf ganzer Linie überzeugen konnten.

L.J. Shen hat mit „All Saint High – Der Verlorene“ einen grandiosen Abschluss ihrer All Saint High – Reihe geschrieben. Waren ihre anderen Protagonisten schon verkorkst, so hat sie ihr mit Vaughn die Krone aufgesetzt. Teilweise dachte ich das es zu viel sei, aber die Story und ihre beiden Protagonisten haben mich regelrecht in ihren Bann gezogen. Die Geschichte hatte für mich überhaupt keine Längen, eher das Gegenteil war der Fall. Es passiert andauernd etwas, es ist aber trotzdem wohl dosiert. Der Schreibstiel von L.J. Shen ist einfach großartig. Sie weiß wie man gebrochene Protagonisten neu zusammensetzt und ihren trotz allem Stärke gibt. Das Buch hat eine Trigger Warnung und das definitiv zurecht. Es werden Themen wie Mobbing und sexueller Missbrauch behandelt und dies zieht sich teilweise durch die ganze Geschichte und ist deswegen, meiner Meinung nach, nicht für jeden geeignet. Es gibt einige erotische Szenen, die sich aber perfekt in die Geschichte einfügen und außerdem ästhetisch beschrieben wurden. Die Geschichte von Leonora und Vaughn hat mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen und ist mir so schnell nicht aus dem Kopf gegangen.

♥♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: LYX
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 12,90€ / 9,99€
Seiten: 464
ISBN: 978-3-7363-1196-1
Erscheinungsdatum: 21.12.2020
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

Reihenfolge der All Saints Reihe
All Saints High – Die Princessin
All Saints High – Der Rebell
All Saints High – Der Verlorene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.