[Rezension] Catch the Best Man von Carrie Brigthon

[Rezension] Catch the Best Man von Carrie Brigthon

Catch the Best Man

von Carrie Brigthon

 

Catch the Best ManDemon Hell ist ein Lebemann und ein Macho. So denkt zumindest Cleo Laurent über ihn, nachdem sie ein missglücktes Date hatten. Leider haben sich ihre jeweils besten Freunde June und Ryder ineinander verliebt und wollen heiraten. Sie wünschen sich, dass Cleo und Demon ihre Trauzeugen werden und schon vom ersten Moment an fliegen die Fetzen zwischen ihnen. Dazu kommt auch noch, dass sich die beiden vorrübergehend eine Wohnung teilen müssen und sich so überhaupt nicht mehr aus dem Weg gehen können. Beide spüren immer mehr, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen, aber wer von ihnen wird als erstes die unsichtbare Mauer zwischen ihnen einreißen? 

Cleo ist Miteigentümerin der Hochzeitsagentur „Wedding Dreams“ und steckt ihre ganze Energie in das Unternehmen. Sie ist taff, erfolgreich und weiß was sie will. Eigentlich, denn aus Angst verletzt zu werden hat sie Angst vor ihren Gefühlen und handelt oft entgegengesetzt. Demon ist ein erfolgreicher Unternehmer und ganz anders als Cleo zuerst denkt. Er hat einen tollen Humor und teilweise ein zu gutes Herz. Er wurde in der Vergangenheit emotional stark verletzt, was ihn lange beeinflusst hat, aber er nun endgültig hinter sich lassen möchte. Cleo und auch Demon sind Protagonisten mit Ecken und Kanten, die in ihrem Leben schon einiges erlebt haben. Ihre Figurenentwicklung ist für mich authentisch und zu jeder Zeit nachvollziehbar. Die Nebencharaktere sind genauso gut gezeichnet wie Cleo und Demon und es macht Spaß, die vier Freundinnen zusammen zu erleben. Die Nebendarsteller nehmen eine zentrale Rolle ein und stehen den beiden helfend zur Seite. Genau das mag ich an dieser Art von Büchern. 

Dies ist der zweite Band einer tollen Reihe rund um die Hochzeitsagentur „Wedding Dreams“ und vier Freundinnen.  Ich mag den Schreibstiel von Carrie Brigthon sehr gerne. Er lässt sich leicht und fließend lesen und passt, meiner Meinung nach, hervorragend zu diesen Büchern. Es gibt einige erotische Szenen, die sich perfekt in die Geschichte einfügen und ästhetisch beschrieben wurden. Was mich allerdings etwas gestört hat ist, dass der Klappentext schon einiges verrät und dies dann doch erst sehr spät in der Geschichte passiert. Das finde ich etwas unglücklich, denn so warte man die ganze Zeit darauf, dass es endlich passiert. Das Ende der Geschichte hat allerdings noch ein paar Überraschungen für die Leser parat, was mir sehr gut gefallen hat. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cleo und Demon erzählt. Das wiederum hat mir gut gefallen, denn ich habe gerne einen Einblick in die Gedankenwelten beider Protagonisten, damit ich ihre Beweggründe und Handlungen besser verstehen kann. Ich liebe den verbalen Schlagabtausch zwischen Demon und Cleo, der wirklich sehr unterhaltsam ist und mich oft zum Lachen gebracht hat. Dieses Buch kann man als stand-alone lesen, aber ich würde empfehlen die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Nur so kann man ausschließen, dass man sich nicht spoilert, denn die Protagonisten des jeweiligen Bandes spielen auch in den anderen Geschichten eine Rolle. „Catch the best Men“ ist eine schöne Geschichte für zwischen durch und macht Lust auf den nächsten Band dieser Reihe.  

♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: Federherz Verlag
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 13,99€ / 2,99€
Seiten: 348
ISBN: 978-3969664919
Erscheinungsdatum: 26.03.2021
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

Reihenfolge:
Kiss the rigth Bride
Catch the best Man
Broken Wedding Dreams

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.