[Rezension] Dark Love – Dich darf ich nicht begehren von Estelle Maskame

[Rezension] Dark Love – Dich darf ich nicht begehren von Estelle Maskame

Endlich der dritte Teil der Dark Love – Reihe. Es ist knapp ein Jahr her, das Tyler Eden verlassen hat. Seitdem hat sie nichts mehr von ihm gehört und sich langsam ein Leben ohne ihn aufgebaut. Plötzlich ist er aber wieder da und tut so, als ob nichts gewesen ist. Für Eden bricht daraufhin eine Welt zusammen. Tyler ist wirklich zurück, aber ob sie ihm jemals verzeihen kann, das er sie im Stich gelassen hat?

Ich hatte mich sehr gut den dritten Teil gefreut und wurde nicht enttäuscht. Eden tut mir sehr Leid. Sie musste sich in dem Jahr allein gegen alle stellen, die gegen sie und Tyler waren. Sie hatte nur zwei verbündete, ihre Mutter und
Rachel. Das Verhältnis zu ihrem Vater ist noch schlechter, als vor der Enthüllung und auch zu ihrem Stiefbruder Jamie ist die Beziehung komplizierter geworden. Ich kann verstehen, das sie total ausflippt, als Tyler plötzlich wieder da ist und dort weiter machen möchte wo sie aufgehört haben. Tyler muss aber einsehen, das sich vieles verändert hat, auch Edens Gefühle für ihn. Ich finde den neuen Tyler toll. Er hat sich in dem Jahr sehr weiter entwickelt und ist nun ruhiger und besonnener. Das gefällt mir sehr. Auch wie er sich sein Leben aufgebaut hat und weiß was er will.Der Schreibstiel gefällt mir immer noch. Das Buch lässt sich flüssig lesen und hatte keine Längen. Es ist auch diesmal aus der Sicht von Eden erzählt. Bei mir sind wieder mal ein paar Tränen geflossen, weil ich mit Eden einfach mitleiden musste. Die Geschichte ist schön erzählt. Ein toller Abschluss der Reihe.

♥♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis: 9,99€ / 8,99€
Seiten: 416
ISBN: 978-3-453-27065-7
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.