[Aktion] Rezensionsrückblick #3 Calendar Girl – Verführt

[Aktion] Rezensionsrückblick #3 Calendar Girl – Verführt

Mein Rezensionsrückblick

 

Auf weche Rezension möchte ich heute zurück blicken?

Calendar Girl – Verführt von Audrey Carlan

Was ich zu meiner Rezension erzählen möchte:

Die Rezension zu diesem Buch habe ich im Oktober 2016 veröffentlicht. Sie gehört auch noch zu den ersten Rezensionen auf meinem Blog. Ich mochte die Reihe, auch wenn mir nicht alles gefallen hat. Calendar Girl – verführt ist der Auftakt zu einer Reihe, die aus vier Bänden besteht.

 

Meine Rezension:

Mia hat große Geldprobleme, da ihr Vater Schulden bei einem üblen Geldverleiher hat. Sie möchte die Schulden für ihren Vater zurückzahlen, nicht nur um ihm zu helfen, sondern auch ihrer Schwester und sich selbst. Denn der Geldeintreiber möchte sein Geld haben, so oder so! Ihre einzige Rettung die 1 Million Dollar auf zu treiben ist, ein Jahr lang als Escort Girl für Exquisite Escorts zu arbeiten. Sie soll jeden Monat einem anderen Mann für 24 Tage zur Verfügung stehen.

Die Geschichte rund um Mia ist sehr interessant, aber auch traurig. Das jemand gezwungen ist, als Callgirl zu arbeiten, nur um sich und seine Familie zu retten, ist schon heftig. Mia macht das aber super. Sie hat aber auch das Glück an drei absolut gutaussehende, sympathische Typen zu geraten.

Mias erster Kunde ist Wes, ein Hollywood – Autor. Er ist um die 30 und ein heißer, intelligenter Mann. Sie fühlen sich gleich von Anfang an zu einander hingezogen, aber Wes hat Regeln aufgestellt: 1. beide sind in diesem Monat monogam, 2. viel Sex, 3. nie im selben Bett schlafen und am wichtigsten ist 4. es wird sich nicht verliebt. Sie sollten beide nicht vergessen, das sie nur ein Arbeitsverhältnis haben und keine echte Beziehung. Aber ob ihre Herzen das genauso sehen ist fraglich. Der zweite Mann ist Alec Dubois. Alec ist 35 Jahre alt und Künstler. Ein interessanter Mann. Er möchte, das Mia seine Muse ist. Dann kommt natürlich noch der Märzmann – Anthony Fasano. Er benötigt dringend eine Verlobte um sie seiner Familie zu präsentieren, weshalb er Mia für einen Monat gebucht hat. Alles drei schöne Geschichten, aber mir hat die erste am besten gefallen.

Dieses Buch ist der erste Band der Reihe Calendar Girl von Audrey Carlan und beinhaltet die Monate Januar bis März. Es gibt insgesamt vier Bücher, die jeweils drei Monate beinhalten. Der Schreibstiel an sich hat mit gut gefallen. Die Story lies sich fließend lesen und es gab für mich überhaupt keine Längen.

Ich bin gespannt darauf zu erfahren, ob die Männer in den Folgebänden so sympathisch bleiben oder ob da nicht wenigstens auch mal einer dabei ist, der nicht gut aussieht und sympathisch ist. Das hat mich wirklich ein wenig gestört. Es läuft meiner Meinung alles zu glatt. Mia wird ja quasi in die Rolle rein gedrängt und plötzlich ist das alles super und wunderbar. Wes hat mir von den drei Kunden am besten gefallen und ich hoffe sehr, das Mia und Wes es schaffen nach diesem Jahr eine gemeinsame Zukunft auf zubauen. Trotz meiner kleinen Kritik fand ich das Buch gut.

Hier  kommt ihr zu meinem Originalbeitrag

Falls ihr auch Lust habt mitzumachen, dann benutzt bitte den Hashtag #rezensionsrückblick und setzt einen Link zu meinem Beitrag. Gerne könnt ihr hier auch euren Link zu eurem Rezensionsrückblick posten. Ich schaue dann gerne bei euch vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.