[Rezension] Ein bisschen Liebe, bitte! von Saskia Louis

[Rezension] Ein bisschen Liebe, bitte! von Saskia Louis

Ein bisschen Liebe, bitte!

von Saskia Louis

 

Ein bisschen Liebe, bitte! Saskia Louis

Ich möchte mich herzlich bei Saskia Louis für das Rezensionexemplar bedanken. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Dr. Ava Chestnut (31) wünscht sich nichts sehnlicher, als die große Liebe zu finden und mit diesem Mann für immer zusammen zubleiben und eine Familie zu Gründen. Denn genau so, hat sie es in ihrer eigenen Familie nicht erleben dürfen. Wyatt Turner (34) ist genau das Gegenteil von Ava und zusammen mit seinen Tochter Riley (14) neu in der Stadt. Er ist auf der Suche nach einem Neuanfang und glaubt nicht an die große Liebe und an ein für immer. So gegensätzlich die beiden auch denken, so ist doch die gegenseitige Anziehungskraft sehr stark …

Ava Chesnut ist die Ärztin in Eden Bay und wird von jedem gemocht. Sie ist immer hilfsbereit und hat für jeden ein offenes Ohr. Sie fühlt sich ab und zu einsam, wenn sie die ganzen glücklichen Paare um sich herum sieht. Ava ist ein geduldiger Mensch und hat einen sehr optimistischen Charakter. Außerdem ist sie ein sehr emotionaler und angreifbarer Mensch, da sich ihre Emotionen leicht an ihrem Gesicht ablesen lassen. Ich mochte Ava von Anfang an sehr gerne und das hat sich auch mit diesem Buch nicht geändert. Wyatt ist mit 19 Jahren Vater geworden und erzieht seine Tochter seit einigen Jahren als alleinerziehender Vater. Er ist misstrauisch anderen Menschen gegenüber und nicht sehr gut im Reden, außerdem ist er ein sehr zynischer Mensch. Wyatt hat ein schwieriges Verhältnis zu seiner Ex-Freundin und Mutter seiner Tochter und auch zu seinen eigenen Eltern. Ava und Wyatt sind zwei tolle Protagonisten, die wie füreinander gemacht sind. Beide haben sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt und haben mich von sich überzeugen können. Sie haben in den richtigen Momenten Gefühle, aber auch Schwäche gezeigt und waren jederzeit für mich authentisch. Die beiden Protagonisten sind lebendig, unterschiedlich und sehr facettenreich gezeichnet und es macht Spaß Zeit mit ihnen zu verbringen. Wie immer bei dieser Reihe, habe ich mich auf die Freunde der beiden gefreut. Der Zusammenhalt in dieser Gruppe ist großartig und man kann sich glücklich schätzen, wenn man selbst auch so tolle Freunde besitzt. Riley, die Tochter von Wyatt, ist aber der heimliche Star dieses Buchs. Sie ist einfach liebenswert und hat einen tollen Charakter.

Saskia Louis ist es wieder einmal gelungen mich auf einen fantastische Reise nach Eden Bay mitzunehmen. Ihr Schreibstiel ist modern und fließend. Das Buch hatte für mich überhaupt keine Längen und die Geschichte war so mitreißend, das ich es kaum aus der Hand legen konnte. Ich liebe einfach den Humor, den Saskia Louis in ihren Geschichten versprüht. Sehr gut hat mir auch der verbale Schlagabtausch zwischen Ava und Wyatt, aber auch zwischen Wyatt und Riley gefallen. Er war zwischen allen dreien sehr unterhaltsam. Die Geschichte wird aus der Sicht von Ava und Wyatt erzählt. Das gefällt mir gut, da man so einen guten Einblick in beide Gedanken, aber auch Gefühlswelten bekommt. Vor jeder neuen Reise nach Eden Bay denke ich, das es nicht besser werden kann und jedes Mal täusche ich mich. Ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen und wünsche euch, das ihr euch in Eden Bay genauso verliebt, wie ich es auch schon getan habe.

♥♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: Selfpublisher
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 12,80€ / 3,99€
Seiten: 373
ISBN: 978-3751994163
Erscheinungsdatum: 04.09.2020
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zu Saskia Louis

Reihenfoge der Verliebt in Eden Bay Reihe
Ein bisschen Abenteuer, bitte!
Ein bisschen Vertrauen, bitte!
Ein bisschen Romantik, bitte!
Ein bisschen Mut, bitte!
Ein bisschen Liebe, bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.