[Rezension] Richer than Sin von Meghan March

[Rezension] Richer than Sin von Meghan March

Richer than Sin

von Meghan March

 

Richer than SinIch möchte mich herzlich bei LYX und Netgalley für das Rezensionsexemplar bedanken. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Eine Stadt, zwei Familien und eine Liebe, die nicht sein darf. Lincoln Riscoff (35) hat vor 10 Jahren seine große Liebe verloren. Whitney Gable (31) hat damals die Stadt verlassen und ist nie zurück gekommen – bis heute. Kaum ist sie wieder da, sprühen erneut die Funken zwischen ihnen. In den Jahren hat sich zwar einiges geändert, aber die Tatsache, das „Ein Riscoff und eine Gable nicht zusammen sein dürfen“ nicht. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz in der Stadt, in der die beiden aufgewachsen sind. Dort herrscht schon seit ewigen Zeiten Streit zwischen ihren Familien, der bis heute andauert…

Lincoln Riscoff ist seit einiger Zeit zurück in der Stadt Gable und hat seinen Platz als Erbe im erfolgreichen Familienbetrieb eingenommen. Er strahlt Dominanz und Erfolg aus und weiß was er will. Er ist es gewöhnt alles zu erreichen und zubekommen was er möchte. Er ist allerdings sehr misstrauisch, denn von klein auf wurde ihm immer wieder erzählt, das er niemanden vertrauen darf. Whitney hat als junge Frau die Stadt verlassen und nach einigen Schicksalsschlägen ist sie nun zurück an dem Ort, den sie nie wiedersehen wollte. Ihre Cousine heiratet und sie soll die Brautjungfer sein. Whitney ist nach außen hin taff, aber im inneren ist sie unsicher. Sie lässt sich allerdings von der aktuellen Situation nicht unterkriegen, egal wie viele Steine ihr in den Weg gelegt werden. Sie ist auch nicht mehr die naive junge Frau, die damals Hals über Kopf die Stadt verlassen hat. Beide Protagonisten haben sich im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt. Diese Weiterentwicklung ist für mich authentisch und vollkommen nachvollziehbar. Lincoln und Whitney haben in den richtigen Momenten Gefühle, aber auch Schwäche gezeigt. Die Nebencharaktere sind starke Persönlichkeiten, die man je nach ihrer Rolle mag oder auch nicht. Sie nehmen eine zentrale Rolle in der Geschichte ein und sorgen dafür, das immer etwas neues passiert. Dies kann je nach ihrer angedachten Rolle positiv, aber auch negativ sein.

„Richer than Sin“ ist mein erstes Buch von Meghan March und ich bin von ihrem Schreibstiel begeistert. Er ist modern und fließend zu lesen. Die Mischung aus Dramatik, Freundschaft, Liebe und einer guten Portion Erotik ist der Autorin sehr gut gelungen. Es passiert immer etwas und dadurch kommt es zu keinen Längen beim lesen. Die Geschichte springt von Kapitel zu Kapitel zwischen Lincoln und Whitney hin und her und zudem auch noch zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Das ist der Autorin grandios gelungen, denn ich konnte immer folgen und wusste zu jedem Zeitpunkt in welcher Zeit und welcher Protagonist gerade an der Reihe war. Die erotischen Szenen sind ästhetisch beschrieben und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Meghan March ist ein großartiger Auftakt zu ihrer „Sin Serie“ gelungen, der mich mit seinen vielen Geheimnissen sehr gut unterhalten hat und mit einem gemeinen Cliffhanger endet. Da es sich bei dieser Reihe eher um eine Serie handelt, sollte man unbedingt die Reihenfolge einhalten, denn die drei Bände bauen aufeinander auf. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und wie gespannt darauf zu erfahren wie es mit Whitney und Lincoln weitergeht.

♥♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: LYX
Format: Taschenbuch /eBook
Preis: 12,90€ / 9,99€
Seiten: 304
ISBN: 978-3736312821
Erscheinungsdatum: 29.06.2020</span
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

Reihenfolge der Richer than Sin Reihe
Richer than Sin
Deeper than Love
Stronger than Fate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.