[Rezension] Schneeflockenträume und Weihnachtszauber von Shannon Stacey

[Rezension] Schneeflockenträume und Weihnachtszauber von Shannon Stacey

In diesem Kurzroman von Shannon Stacey geht es um Will Broughton. Nach zwei schrecklichen Schicksalsschlägen zieht er zurück in seine Heimatstadt und in die Nähe seiner Mutter. Ziemlich schnell stellt er fest, das seine Mutter eine Frau und ihren Sohn unter ihre Fittiche genommen hat. Auch Christine und ihr Sohn Nathaniel haben mit einem Schicksalsschlag zu kämpfen. Einerseits ist Will dagegen, das seine Mutter sich um die beiden kümmert, aber andererseits rührt der kleine Junge in ihm etwas, was er schon lange unterdrückt hat. Aber auch die Mutter des Jungen lässt seine Gefühle Karussell fahren. Christina geht es nicht anders. Sie fühlt sich von dem Sohn ihrer neuen Freundin angezogen, aber soll sie ihren Gefühlen nachgeben und wäre Will auch ein guter Vater für ihren Sohn?

Shannon Stacey hat einen schönen weihnachtlichen Kurzroman mit vielen sympathischen Protagonisten geschrieben. Nathaniels Geschichte geht einem besonders ans Herz, da er jetzt endlich das Leben eines kleinen Jungen lebt, der die Welt erkundet und nicht nur von Hausangestellten versorgt wird. Es war schön zu lesen, wie er sich an den kleinen Dingen erfreute. Die Geschichte versprüht einfach Weihnachtszauber. Es ist zwar ein Kurzroman, aber mir kam er nicht sehr kurz vor und hat mich bestens unterhalten. Das Buch hatte keine Längen und der Schreibstiel der Autorin ist flüssig. Das Buch eignet sich hervorragend für einen gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa, mit viel Schnee vor der Tür und einem heißen Tee.

♥♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: Mira Taschenbuch
Format: Ebook
Preis: 1,99€
Seiten: 55
ISBN: 9783955765705
Erscheinungsdatum: 29.11.2015
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

6 Gedanken zu „[Rezension] Schneeflockenträume und Weihnachtszauber von Shannon Stacey

  1. Guten Morgen:)also das Buch klingt ja total schön und das Cover spricht mich jetzt auch voll an. Ich komme langsam richtig in Weihnachtsstimmung. Das Buch kommt gleich auf die Wuli:)Danke für den TippLiebe GrüßeAndrea

  2. Der Roman hört sich toll an passend zu der kalten Jahreszeit die jetzt vor der Tür steht. Ich lass glatt mal eine Leseabo da.Würde mich über einen Besuch auf meinem neuen Blog sehr freuen, lieben GrussBinehttps://lilaliest.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.