[Rezension] Sweet Summer – Für die Liebe gibt’s kein Drehbuch von Sunday James

[Rezension] Sweet Summer – Für die Liebe gibt’s kein Drehbuch von Sunday James

Sweet Summer – Für die Liebe gibt´s kein Drehbuch

von Sunday James

 

Cathy Johnson (21) lebt zusammen mit ihren Dad und ihrem jüngeren Bruder Carl in Dogwood. Dort geht es ruhig und gelassen zu. Bis zu dem Tag, als bekannt wird, das in diesem kleinen Örtchen die neue TV-Serie „Bittersweet“ dort gedreht werden soll. Alle sind aufgeregt, denn der aufstrebende Jungschauspieler Greg Moran weilt zu den Dreharbeiten in der Stadt und schon bei der ersten Begegnung stellt Cathy fest, das er ist ganz anders ist, als sich ihn vorgestellt hat …

Cathy hat es nicht leicht. Nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat, hilft sie im familieneigenen Diner aus und hat nebenbei noch ein Auge auf ihren Bruder. Sie hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Ich mochte sie vom ersten Moment an und es hat mir gefallen wie sie grenzwertig unhöflich mit Greg umgegangen ist. Das hat mich mehr als einmal zum lächeln gebracht. Greg Moran, ist mit Leib und Seele Schauspieler. Er kommt, wie auch Cathy, aus einfachen Verhältnissen und macht sich nichts aus dem Hollywoodglamour. Es umgeben ihm einige Geheimnisse, die nach und nach gelüftet werden. Charakterlich hat Greg mir gut gefallen. Denn obwohl es großen Trubel um seien Person gibt, so ist der doch mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben. Die Nebendarsteller haben mir auch gut gefallen, allen voran Maxine (Cathys beste Freundin) und Hal (ihr bester Kumpel). Sie haben die Geschichte meiner Meinung nach bereichert

Der Schreibstiel von Sunday James hat mir gefallen und die Geschichte lies sich angenehm und fließend lesen. Es gibt einige erotische Szenen in der Geschichte. Diese wurden sehr ästhetisch beschrieben und fügen sich gut in die Geschichte ein. Es gibt in der Geschichte eine bunte Mischung an humorvollen Situationen, aber auch etwas Drama. Die Mischung ist meiner Meinung nach perfekt gelungen. Die Handlung hatte leider keine Überraschungen zu bieten und war vorhersehbar. Trotzdem hat mich Sweet Summer – Für die Liebe gibt’s kein Drehbuch gut unterhalten.

♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: LYX
Format: eBook
Preis: 6,99€
Seiten: 370
ISBN: 978-3-7363-0111-5
Erscheinungsdatum: 01.10.2015
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.