[Aktion] Rezensionsrückblick #5 Rollercoaster – Liebe ohne Plan

[Aktion] Rezensionsrückblick #5 Rollercoaster – Liebe ohne Plan

Mein Rezensionsrückblick

Auf weche Rezension möchte ich heute zurück blicken?

Rollercoaster – Liebe ohne Plan von Rose Bloom

 

Was ich zu meiner Rezension erzählen möchte:

Rollercoaster – Liebe ohne Plan war mein erstes Buch von Rose Bloom. Davor war mir die Autorin völlig unbekannt. Seitdem habe ich noch ein paar Bücher der Autorin und durfte sie auf der BuchPassion in Köln persönlich kennenlernen. Ich mag sie sehr gerne und ihre Art spiegelt sich in ihren Büchern wieder. Ich habe schon länger nichts mehr von ihr gelesen, obwohl einige neue Bücher von ihr erschienen sind, abe rim Moment habe ich einfach nicht soviel Zeit um alles zulesen was ich gerne möchte.  

Meine Rezension:

Mona und Marie sind beide Anfang 20 und schon seit vielen Jahren die besten Freundinnen. Mona ist die zurückhaltend und eher die ruhigere von den beiden. Sie verbringt lieber ihre Abende zu Hause, anstatt auf Partys zu gehen. Alles ändert sich für sie, als wieder einmal eine Party bei Mona und ihrem Bruder Leo ansteht. Leo ist älter als Mona und Marie. Auf der Party landet Mona durch Zufall in einem dunklen Raum und tauscht dort Zärtlichkeiten mit einem Mann aus. Erst später wird ihr bewusst wer der Mann war, der ihre Welt ins Wanken gebracht hat. Es war Leo, aber macht Leo so etwas öfters? Zumindest lässt sein Frauenverschleiß darauf schließen, oder doch nicht?

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ich fand alle Protagonisten sympathisch. Leo verschlingt am Anfang eine Frau nach der anderen und muss erst einmal in seiner Gefühlswelt aufräumen, um sich seinen Gefühlen für Mona zu stellen.Mona tat mir allerdings schon ein bisschen leid. Das ewige hin und her zerrt ganz schön an ihren Nerven. In dem Fall war das Buch wirklich eine Achterbahnfahrt. Mona und Marie haben eine tolle Freundschaft, um die man die beiden direkt beneiden kann. Marie ist in dieser Geschichte der ruhende Pohl, der die beiden immer wieder erdet und in die richtige Richtung drängt.

Der Schreibstiel von Rose Bloom gefällt mir. Das Buch hatte kurze Kapitel und lies sich sehr flüssig lesen. Ein richtiger Pageturner. Es passierte immer etwas neues und ich wollte am liebsten immer weiter lesen, nur um zu erfahren was noch so alles passiert. Dies war mein erstes Buch von Rose Bloom und ich bin wirklich begeistert.

 

Hier  kommt ihr zu meinem Originalbeitrag

 

Falls ihr auch Lust habt mitzumachen, dann benutzt bitte den Hashtag #rezensionsrückblick und setzt einen Link zu meinem Beitrag. Gerne könnt ihr hier auch euren Link zu eurem Rezensionsrückblick posten. Ich schaue dann gerne bei euch vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.