[Leserückblick] Juli 2021

[Leserückblick] Juli 2021

Leserückblick Juli

 

Leserückblick Juli

 

Im Juli habe ich nicht soviel gelesen. Ich war etwas lustlos, was sich leider auch auf allen meinen Social Media Kanälen wieder gespiegelt. Vier Bücher sind es dann doch noch geworden. „Lean on Me“ von Helena Hunting hat mich leider enttäuscht. Ich hatte auf eine tolle Sportsromance mit einer schönen Second Chance Romanze gehofft, aber es war, meiner Meinung nach, eher eine Second Chance Romance mit einem Hauch Sport. Dabei hatte ich mich sehr auf das Buch gefreut. Dafür konnte mich der zweite Band der Dilogie von Mila Marten begeistern. „Moments like Stars“ konnte mich genauso begeistern, wie es auch schon der erste Band getan hat. Dann habe ich diesen Monat auch endlich das erste Mal ein Buch von Annie Stone gelesen. Das habe ich seit meiner ersten „Loveletter Convention“ vor und das ist schon Ewigkeiten her. Mir hat der Auftakt zu den „Blacks“ sehr gut gefallen und jetzt muss ich wohl nach und nach ihre anderen Bücher lesen. „Royal sins“ ist spontan in meine Leseliste im Juli gelandet. Mir hat es gefallen, obwohl es u.a. in Frankreich spielt und ich lese sehr ungern Bücher die dort spielen. Ich werde mit dem Land einfach nicht warm. Wie war denn euer Lesemonat?

 

5 Herzen

Zane     Moments like Stars

 

4 Herzen

Royal Sins – Eine Nacht für immer

 

3 Herzen

Lean on Me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.