[Rezension] V is for Virgin von Kelly Oram

[Rezension] V is for Virgin von Kelly Oram

V is for Virgin

von Kelly Oram

 

V is for Virgin von Kelly OramIch möchte mich herzlich bei dem One Verlag und Netgalley für das Rezensionexemplar bedanken. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Als Valerie Jenson (18) ihrem Freund gesteht, das sie mit dem Sex bis zur Ehe warten möchte, beendet er sofort ihre Beziehung. Schlimmer als ihr gebrochenes Herz ist nur noch, das die ganze Geschichte bei YouTube viral geht. Somit weiß nun das ganze Land, das sie keinen Sex vor der Ehe haben möchte und ein passenden Spitzname wurde für sie auch schnell gefunden: Virgin Val. Der Rockstar Kyle Hamilton wird auf die Geschichte aufmerksam und macht es sich zum Ziel Virgin Val in sein Bett zu bekommen. Je mehr Zeit er mit ihr verbringt, umso mehr ist er von ihr fasziniert und dann ist da auch noch das Herzklopfen, das er immer verspürt, wenn sie in seiner Nähe ist …

Val ist Stellvertretende Jahrgangssprecherin und zusammen mit ihrer besten Freundin Cara ein tolles Team. Val ist stur und sagt unverblümt was sie meint. Ich mag sie sehr gerne als Protagonistin und finde, das sie eine starke, junge Frau ist. Sie geht ihren Weg und weiß in ihren jungen Jahren schon was sie möchte. Sie verfolgt ihren Weg, ohne das sie ihre Entscheidung anderen Aufdrängt oder sogar belehrend ist. Kyle, ist der Leadsänger einer Rockbad Namens Tralse. Er ist charmant, provokativ und selbstbewusst. Kyle bekommt jede Frau in sein Bett und sein Kampfgeist ist geweckt, als er bei Val auf Granit beißt. Ich finde es süß, wie er sich immer wieder ins Zeug legt um Val zu imponieren und sie für sich zugewinnen. Seine Absichten sind nicht immer ganz klar und somit bleibt er mysteriös. Ich war mir oft nicht sicher, ob ich ihn mag oder nicht, aber dann hat er doch noch mein Herz berührt. Val und Kyle konnten mich von sich überzeugen, denn sie waren, meiner Meinung nach, authentisch und haben sich toll weiterentwickelt. Die beiden haben in den richtigen Momenten Gefühle und Schwäche gezeigt und ich finde, das ihre Charaktere lebendig und facettenreich gezeichnet sind. Auch die Nebendarsteller waren toll gezeichnet und haben eine zentrale Rolle in der Geschichte eingenommen. Sie haben für zusätzlich Schwung in der Geschichte gesorgt und haben ihre jeweilige Rolle, meiner Meinung nach gut ausgefüllt.

Dies ist mein erstes Buch von Kelly Oram und es hat mir richtig gut gefallen. Der Schreibstiel ist fantastisch und ich habe das Buch in einem Rutsch durch gelesen. Die Autorin schreibt modern und fesselnd. Die Geschichte wird aus der Sicht von Val erzählt. Ich finde das passt sehr gut zu dieser Geschichte, da Val und das Thema „Kein Sex vor der Ehe“ im Vordergrund stehen. Ich finde das die Autorin dieses Thema gut verpackt hat. Denn es geht darum, das man nicht alles mitmachen muss, nur weil es alle machen. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wann er dazu bereit ist. Mit Val und Kyle hat man zwei extreme, die eine die keinen Sex möchte und der andere, der jede Chance auf Sex nutzt, die sich ihm bietet. Die beiden sind zwei normale junge Erwachsene deren jeweilige Entscheidung absolut OK ist. Gut hat mir gefallen wie hier auch mit dem Thema Freundschaft umgegangen wurde. Es wurden verschiedene Facetten aufgezeigt und auch die Veränderungen die mit Freundschaften einher gehen können. Mich hat das Buch begeistert und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung dieser Geschichte, die dann aus Kyles Sicht erzählt wird.

♥♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: One Verlag
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 12,90€ / 6,99€
Seiten: 336
ISBN: 978-3-8466-0098-6
Erscheinungsdatum: 29.05.2020
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

Reihenfolge der Kellywood Dilogie:
V is for Virgin
A is for Abstinence

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.