[Rezension] Wild Games – In einer heißen Nacht von Jessica Clare

[Rezension] Wild Games – In einer heißen Nacht von Jessica Clare

#Werbung

Ich möchte mich herzlich bei Bastei Lübbe und NetGalley für das Rezensionexemplar bedanken. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Abby ist Journalistin und bekommt den Auftrag Undercover an einer Reality-Show teilzunehmen. Sie hat keine große Lust dazu, aber es bleibt ihr nichts anderes übrig und so landet sie mit den anderen Teilnehmern auf einer einsamen Insel. Dort ist sie in einem Team mit dem arroganten Dean. Vom ersten Moment an geraten die beiden immer wieder aneinander, doch schon bald sprühen die Funken …

Ich mag Abigail (Abby, 28) und auch wie sie mit Ironie und Sarkasmus um sich wirft. Sie bringt einen dadurch immer wieder zum lachen. Abby fühlt sich nicht wie eine Femme Fatal, sondern eher wie das Mädchen von Nebenan. Sie kann sich gut selbst einschätzen und ist eine Kämpferin, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt.
Dean (28) konnte ich am Anfang nicht sehr gut einschätzen, dafür gab es zu wenig Informationen über ihn. Nach und nach wurde er mir immer sympathischer und er ist, wie ich finde, ein guter Gegenpool zu Abby. Die Figurenentwicklung hat mir gefallen und ich fand sie überzeugend. Zwar war die Geschichte vorhersehbar, aber trotzdem hat mich das Buch abgeholt und auf eine tolle Reise mitgenommen. Die Nebendarsteller haben sich gut in die Geschichte eingefügt und dazu beigetragen, das die Geschichte stimmig ist.

Jessica Clare hat einen tollen Auftakt zu ihrer neuen Reihe „Wild Games“ geschrieben. Die Protagonisten sind authentisch und sehr unterhaltsam. Gerade der verbale Schlagabtausch zwischen Abby und Dean hat mich sehr oft zum Lachen gebracht. Der leicht und flüssig zu lesende Schreibstiel hat sein übriges dazu getan. Es gab keine Längen und ich wurde von der ersten bis zu letzten Seite gut unterhalten. Die erotischen Szenen zwischen Dean und Abby sind schön beschrieben, aber sie sind trotzdem sehr oberflächlich geblieben. Das war für mich überraschend, denn ich bin anderes aus diesem Genre gewohnt.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Abby in der Ich-Perspektive erzählt. Von Dean erfährt man dadurch sehr wenig, obwohl die einzelnen Kapitel mit seinen Gedanken anfangen. Die Idee hat mir gefallen, aber für mich war es dadurch zu wenig Dean. Gerne hätte ich mehr über ihn erfahren. Das Ende kam für mich etwas zu abrupt und ich denke, das die Geschichte noch ein paar zusätzliche Seiten gut vertragen hätte.

♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: Bastei Lübbe
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 10,00€ / 8,99€
Seiten: 240
ISBN: 978-3404177004
Erscheinungsdatum: 29.06.2018
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Klick zum Verlag

Reihenfolge der Wild-Games-Reihe
Wild Games – In einer heißen Nacht
Wild Games – Mit einem einzigen Kuss
Wild Games – In deinen starken Armen
Wild Games – Ein verführerisches Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.